An Ihrer Seite

Wir leisten Soziale Beratung für erwachsene Menschen mit einem Syndrom der Alkoholabhängigkeit (ICD 10 F10.2) und bei Fragen zu Hilfsangeboten bei Sucht und Abhängigkeit.

Beratung

Angebote:

  • Beratung zur Suchterkrankung und -abhängigkeit Alkoholismus
  • Unterstützung bei der Geltendmachung rechtlicher und finanzieller Ansprüche
  • Vermittlung weiterführender Angebote im regionalen Hilfesystem
  • Niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote gemäß §45b SGB XI
Jetzt anfragen

Alkoholabhängigkeitserkrankung

Offiziell kann die Abhängigkeitsdiagnose gestellt werden, wenn während des letzten Jahres drei oder mehr der folgenden Merkmale gleichzeitig vorhanden waren:

  • starker und gelegentlich übermächtiger Wunsch, psychotrope Substanzen zu sich zu nehmen
  • verminderte Kontrollfähigkeit bezüglich des Konsums
  • Auftreten von Entzugssymptomen bei Beendigung oder deutlicher Verminderung des Konsums
  • Entwicklung einer Toleranz/Dosissteigerung
  • fortschreitende Vernachlässigung anderer Interessen

Co-Abhängigkeit

Ein co-abhängiges Verhalten zeigen Kollegen, Familie, Partner, Ärzte und Therapeuten, Freunde und die eigenen Kinder, wenn sie

  • Alkohol, Medikamente oder Drogen besorgen, damit es nicht zu Krisen kommt
  • Verantwortung für Verhaltenskonsequenzen des Abhängigen übernehmen
  • den Konsum des Suchtkranken verschleiern, entschuldigen oder rechtfertigen

Um sich selbst zu schützen ist professionelle Beratung wichtig.